L’ORÉAL NUDE MAGIQUE Blur Cream – Review

Perfektionierte Haut ist DAS Thema in der Kosmetik Branche. Wozu nützen knallige Lippen oder Smokey Eyes wenn der Teint fahl und unregelmäßig ist? Genau gar nichts. Große Poren und Fältchen lassen die Haut alt wirken, ein Zustand dem L’ORÉAL mit der neuen NUDE MAGIQUE-Serie den Kampf ansagt. Ich habe mir über L’ORÉAL Privee die NUDE MAGIQUE Blur Cream zugelegt und nun über längere Zeit genutzt.

loreal nude magique blur creme

„Nude Magique Blur Cream – das Ende sichtbarer Poren! Die samtig-leichte Textur kaschiert Unebenheiten, hinterlässt ein weiches Hautgefühl und verringert die Poren optisch sofort. Für ein perfektioniertes Hautbild mit Poren wie retuschiert. Durch ihre innovative Micro-Blur-Technologie mit optisch korrigierender Wirksamkeit verleiht die Nude Magique Blur Cream ein sofort perfektioniertes Hautbild und reduziert die Sichtbarkeit der Poren sofort.“

Die Beschreibung „Blur Cream“ finde ich vorab etwas irreführend. Unter Cream stelle ich mir nämlich was anderes vor. Tatsächlich handelt es sich hier nämlich um nichts anderes als einen Primer.

Loreal Nude Magique Blur Cream_naLaut L’ORÉAL kann man die Blur Cream auf zwei verschiedene Weisen verwenden. Einmal als Teint Perfektionierer wie ein Make-Up direkt auf das komplette Gesicht oder (und das finde ich sinnvoller) als retuschierende Basis vor dem Make-Up aufgetragen.

Die schmale Tube hat vorne eine praktische spitze Öffnung, was meiner Meinung nach das Dosieren erleichtert.

Die Blur Cream ist in der Farbe hell/mittel erhältlich aber eigentlich kann sie bei jedem Hautton benutzt werden, da sie aufgetragen nahezu transparent ist.

Die Konsistenz ist mousseartig und samtig. Bei der Anwendung benötigt man nur eine ganz kleine Menge, da sie sehr ergiebig ist und sich gut verteilen lässt. Die Haut wird  sofort samtweich und es verschwinden tatsächlich Poren und kleine Fältchen! Man sollte auch wirklich aufpassen nicht zuviel zu nehmen denn durch die enthaltenen Silikone kann die Blur Cream nicht einziehen, sondern legt sich wie eine Schicht auf die Haut. Zuviel und das Make-Up flutscht darüber hinweg.

Loreal Nude Magique Blur Cream_rsMeine Haut ist sehr sensibel und bei den großporigen Stellen an Nase, Kinn und Stirn auch gerne etwas trocken und gereizt. Mit der Blur Cream hatte ich aber gar keine Probleme. Hautirritationen blieben aus. Der einzige Nachteil den ich für etwas öligere Haut sehe ist, dass die Stellen schnell nachfetten, da die Blur Cream selbst sehr ölig ist. Für mich ist das aber kein Problem mal drüberzupudern.

Mit anderen Primern oder auch beim Porefessional von Benefit hatte ich das Problem, dass sie die Haut zu stark ausgetrocknet haben. Die Haut sah dann schuppig und ganz gruselig aus. Bei der Blur Cream habe ich das nicht.

Incis könnt ihr hier einsehen. Sofort fällt auf das Silikone ganz vorne stehen. Also vorsicht! Zu viel kann die Poren verstopfen!

Die Blur Cream gibt es seit Mitte April 2014 für ca. 12 € in der L’ORÉAL NUDE MAGIQUE-Serie zusammen mit dem BB Magique Blush, der Blemish Balm Cream, dem Blemish Balm Puder,  der CC Cream Anti-Fahler-Teint, der CC Cream Anti-Müdigkeit, der CC Cream Anti-Rötungen sowie dem Eau de Teint.

Fazit: L’ORÉAL hat hiermit nicht das Rad neu erfunden, aber eine gute Alternative z.B. zum gehypten Porefessional geschaffen. Preislich ist die Blur Cream auch noch erschwinglich und erfüllt klar ihren Zweck. Ich würde sie nach dem Aufbrauchen auch definitiv nachkaufen, denn ich will auf den Effekt nicht mehr verzichten 🙂 .

Benutzt ihr Primer? Wenn ja welchen? Kennt ihr die L’ORÉAL NUDE MAGIQUE Blur Cream?

eurealicia-button

 

 

Advertisements

14 Gedanken zu “L’ORÉAL NUDE MAGIQUE Blur Cream – Review

  1. Hallo Alicia,
    bis jetzt bin ich mit keinem Primer so richtig klargekommen, entweder ein Gefühl als hätte ich einen „Lack“ auf der Haut (wie soll ich das Beschreiben?) oder noch mehr Pickel und Unreinheiten… beides blöd und deswegen hab ich mich seitdem nichtmehr drangetraut :-/
    Liebe Grüße
    Claudi

    • also ich benutze sie jetzt schon ne weile täglich und bis auf die hautirritation die ich eh hin und wieder habe hat sich nix großartig getan. ich werde auch vorerst dabei bleiben sie täglich zu benutzen denk ich wenn sich nix verändert 🙂 lg

      • Dann ist das echt ein guter Tipp. 🙂 Ich finde die Benefit Porefessionel schon total toll aber der Preis haut mich halt echt aus den latschen. Dann werde ich das wohl mal als alternative testen. Danke!

  2. Huhu ihr. Mal eine Frage. Was ist denn ein hilfreiches Produkt um Poren nicht nur optisch zu verkleinern, sondern tatsächlich zu verkleinern?
    Ich bin schon so lange auf der Welt und immer noch ratlos…

  3. Klingt wirklich sehr verlockend 🙂 Ich würde mir allerdings nicht jeden Tag Silikone ins Gesicht packen, ich denke auf Dauer würde ich da mordsmäßige Unterlagerungen bekommen.
    Was Poren wirklich ein bisschen verkleinern kann ist meines Wissens nach ein Chemisches Peeling (z.B. Paulas Choice), hier ist das ziemlich gut erklärt, auch wies funktioniert: https://www.youtube.com/watch?v=-MkVgnk4zGA
    Liebe Grüße,
    Jenny

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s